Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.
Fon +49 451 • 5 80 98 - 0

Neue Generation des MR Diagnostik Inkubator Systems

LMT präsentiert Innovation für die Kinderradiologie

Im November 2018 stellt die LMT Medical Systems GmbH erstmals das neue MR Diagnostik Inkubator System nomag® IC Advanced vor: als Premiere auf der Medica, der Weltleitmesse für Medizin vom 12. bis 15. November in Düsseldorf, und im Anschluss auf der RSNA 2018, der im Bereich Radiologie zentralen jährlichen Konferenz der Radiological Society of North America vom 25. bis 30. November in Chicago. Der Nachfolger des Inkubator Systems für die Kinderradiologie, mit dem die LMT Medical Systems GmbH vor 15 Jahren zum ersten Mal die Möglichkeit der Untersuchung von Neu- und sogar Frühgeborenen der Kinderintensivstation im Magnet-Resonanz-Tomografen (MRT) schuf, bietet eine verbesserte Funktionalität sowohl für die untersuchten Säuglinge als auch für das medizinische Personal.

Umsichtig und sorgfältig: MRT-Untersuchung für Neu- und Frühgeborene

„In der neuen Generation haben wir unser MR Diagnostik Inkubator System konsequent weiterentwickelt“, sagt Torsten Lönneker-Lammers, Geschäftsführer der LMT Medical Systems GmbH (LMT). „Bisher war es hauptsächlich auf Frühgeborene abgestimmt, die auf den besonderen Schutz eines Brutkastens angewiesen sind und die mit unserem Gerät direkt in den MRT geschoben werden können.“ Jedes MR Diagnostik Inkubator System von LMT erlaubt eine nicht-invasive Untersuchung z.B. beim Verdacht auf Erkrankungen am Herzen, an der Lunge oder am Gehirn. „In der Neonatologie steigen die Anforderungen an die diagnostischen Möglichkeiten für Neugeborene im MRT generell. Daher hat das neue MR Diagnostik Inkubator System nomag® IC Advanced zum Beispiel eine breitere Liegefläche, sodass darin auch größere Säuglinge direkt im MRT untersucht werden können“, fährt Torsten Lönneker-Lammers fort.
Dies ist nicht die einzige Neuerung. Die Entwickler der LMT setzten ihre langjährige Erfahrung und ihr umfassendes Know-how in den Bereichen Neonatologie und Kinderradiologie z.B. dafür ein, den Lärmschutz für die kleinen Patienten im MRT zu verbessern. LMT hat bei der Weiterentwicklung auch Wünsche der Kliniken berücksichtigt. Der Patientenzugang wurde erleichtert und der Workflow bei der MRT-Untersuchung optimiert. Zudem hat der neue nomag IC Advanced ein erheblich geringeres Gesamtgewicht, um ihn beim Platzieren auf der MRT-Liegefläche besser handhaben zu können. Ein modularer Aufbau vereinfacht außerdem die Reinigung.

Auf Säuglinge abgestimmt: Neonatologie und Kinderradiologie


Zu den Standards gehören auch beim MR Diagnostik Inkubator System nomag® IC Advanced die Wärme- und Luftfeuchtigkeitsregulierung eines Brutkastens entsprechend dem Säuglingsalter und der medizinischen Anforderung. Der Sedierungsbedarf im Gerät ist gering, daher können Vollnarkosen beim Baby vermieden werden. Angepasste Hochfrequenzspulen für Kopf und Körper bieten schnelle, sichere Diagnosemöglichkeiten, bei denen das Neu- oder Frühgeborene keinen Strahlen ausgesetzt wird.

Ab sofort bestellbar, weltweite Lieferung

Das neue MR Diagnostik Inkubator System nomag® IC Advanced ist mit MRT-Systemen der führenden Hersteller kompatibel. Er wird weltweit vertrieben und ist ab sofort bestellbar.
Folgendes Zubehör ist erhältlich:

  • Mehrkanal-Kopfspule 16K für 1.5 / 3.0T
  • Mehrkanal-Kopfspule 8K für 1.5 / 3.0T
  • Mehrkanal-Körperspule für 1.5 / 3.0T
  • MR-kompatible Absaugung

Zurück