Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.
Fon +49 451 • 5 80 98 - 0

Mit Inkubator-System international erfolgreich

Im vergangenen Jahr hat das Lübecker Medizintechnik-Unternehmen LMT Medical Systems GmbH sein insgesamt 89. MR Diagnostik Inkubator-System Nomag IC verkauft. Der Einzelpreis des seit 2004 angebotenen Systems liegt laut Unternehmensangaben aktuell bei 260.000 bis 400.000 Euro. 2013 und 2014 wurden insgesamt 11 Inkubatoren verkauft.

(MTD 2/2015)

Der Inkubator Nomag IC kann im Magnetresonanz-Tomografen eingesetzt werden und ist mit gängigen MRT-Geräten kompatibel. Von den 89 verkauften Inkubatoren befinden sich 33 in Europa, 47 in anderen Regionen weltweit. Überdurchschnittlich viele Inkubatoren – exakt 18 – befinden sich in den USA. „In den USA wird sehr viel für Frühchen getan. Zusätzlich laufen umfangreiche Forschungen zu dem Thema“, weiß Nina Friedrich, Marketingleiterin der LMT Medical Systems.

In Deutschland setzen nach Angaben von LMT Medical Systems derzeit nur vier Kliniken den MR-Inkubator ein, und zwar die Unikliniken in Tübingen, Essen, Mainz sowie Jena. In Polen, Italien, Spanien, Großbritannien und in der Schweiz gibt es jeweils drei Kliniken, die mit dem Nomag IC die Frühchen untersuchen. In Österreich und Norwegen sind es zwei Kliniken, in Kroatien, Dänemark, Frankreich und Irland je eine Klinik. Eine posi tive Sonderrolle spielt Holland mit fünf MR-Inkubatoren.

LMT Medical Systems hofft, in Kürze den ersten Inkubator nach Saudi-Arabien verkaufen zu können. „Das wäre ein Türöffner für den Markt dort. Denn wenn eine Kinderklinik so ein tolles Gerät hat, ziehen andere Kliniken meistens nach“, sagt Nina Friedrich.

(MTD 2/2015)

Zurück