Präzise Aufnahmen vom Körper

Dank der Magnetresonanz-Tomografie kann der Mensch komplett untersucht werden. Besonders gut sind Weichteile wie das Gehirn und die inneren Organe auf den MRT-Bildern zu erkennen.

Die genaue Untersuchung des Gehirns ist vor allem für Früh- und Neugeborene sehr wichtig: Ihr noch unreifes Gehirn ist sehr empfindlich und sie haben ein hohes Risiko, eine Hirnblutung zu erleiden. Auch Lunge und Herz der Frühchen sind meist noch nicht optimal entwickelt.

Dank dem nomag® IC kann eine exakte MRT-Diagnostik durchgeführt werden. Eventuelle Hirnschäden oder Erkrankungen der inneren Organe können schnell erkannt und die optimale Therapie direkt eingeleitet werden.

Beispiel-MRT-Bilder

MRT-Bilder von Neugeborenen

Neugeborenes 2

männlich
Alter: 28 Tage
Gewicht: 3.670 g
Kopfumfang: 38 cm
Schwangerschaft: 40 Wochen

Diagnose: Hydrozephalus externus

Neugeborenes 3

weiblich
Alter: 3 Monate 4 Tage
Gewicht: 3.100 g
Kopfumfang: 34 cm
Schwangerschaft: 31 Wochen

Diagnose: Hydrocephalus communicans

Neugeborenes 4

weiblich
Alter: 2 Monate 25 Tage
Gewicht: 6.400 g
Kopfumfang: 40 cm
Schwangerschaft: 41 Wochen

Diagnose: Leukomalazie mit Gliose

Neugeborenes 5

weiblich
Alter: 2,5 Monate
Gewicht: 2.420 g
Kopfumfang: 37 cm
Schwangerschaft: 32 Wochen

Diagnose: Dandy-Walker-Malformation mit Balkenagenesie

MRT-Bilder eines 4 Tage alten männlichen Neugeborenen

Gewicht: 1.000 g
Aufgenommen mit dem GE Signa 1.5T System mit einer 8-Kanal-Kopfspule für Neonaten und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Erasmus MC (Sophia), Rotterdam.

Seq: SE
TR: 2900ms
TE: 30ms
Gap: 4mm
Thick: 4mm
Flip: 90°

Seq: SE
TR: 2900ms
TE: 30ms
Gap: 4mm
Thick: 4mm
Flip: 90°

Seq: GR
TR: 15.72ms
TE: 7.45ms
Gap: 1mm
Thick: 2mm
Flip: 20°

Hochauflösende MR-Aufnahme des Körpers eines Neugeborenen

Aufgenommen mit einem Siemens 3.0T System, freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Clinical Hospital Center, Zagreb, Kroatien